Wie stärke ich mein Erinnerungsvermögen?

Es gibt ein sogenanntes 'Golden Age' Alter, in dem man am besten auswendig lernen kann
--> bis zum 23 Lebensjahr!
 
- die Rechtsgelehrten vertretren die Ansicht, dass wahres Wissen nur im Kopf vorzufinden ist!
 
ein Beispiel dafür: Ein (Islam)Student von früher, wo es noch keine Druckmachinen etc gab hat 1 Jahr gebraucht, um ein bestimmtes Buch abzuschreiben. Als er es abgeschrieben hatte wurde er auf der Strasse von Dieben überfallen. Er bat sie alles zu nehmen was sie wollten, aber sie solltem ihm bitte nicht seine beschriebenen Blätter nehmen, da er so lang gebraucht hat das Búch abzuschreiben. Die Diebe waren da erst recht darauf aus ihm seine Blätter wegzunehmen, was sie schließlich auch taten.
Genau da dachte sich der Student: SubhanAllah, wahres Wissen kann man nur im Kopf/Gedächtnis haben!
--> So zog er daraus seine Lehre in der Zukunft auswendig zu lernen und so das Wissen
     für sich behalten zu können.
 
1) Aufrichtigkeit
 
   - nur für Allah!
   --> wird dir das Lernen erleichtern
 
2) Du'a machen
 
    - sollte man nicht unterschätzen
    - eines der besten Wege Gutes zu erreichen
    ---> gilt auch fürs Lernen
   - Empfehlung: Du'a beim Trinken von Zamzam-Wasser machen!
    --> Muhammad (sas) sagte damals, dass das Zamzam-Wasser egal für welchen Zweck immer gut(von großen Vorteil) zu trinken sei.
    - Imam Al-Hagr (ra) tat dies und machte dabei die Du'a, dass Allah ihm sein Erinnerungsvermögen von Iman Al-Dhahabi ( hatte ein unglaublich starkes Erinnerungsvermögen) gibt.
 
3) Fernhalten von Sünden
 
   -->zerstören das Erinnerungsvermögen und beeinträchtigen überhaupt das Lernvermögen und man vergisst sogar das schon Gelernte!
   - früher haben die Lehrer ihr Studenten vor den Sünden gewarnt und folglich haben sich die Studenten gegenseitig vor dem Sündenbegehen gewarnt
   - Imam Al-Schafi3i (ra) ging zu Waki3 ibn Al-Jarrah und beschwerte sich über sein schwaches Erinnerungsvermögen ( sein Niveau ist gemeint, nicht unser Niveau von heute!). Er fragte dann  Waki3: ,, Was kann ich tun, um mein Erinnerungsvermögen zu stärken?' Und Waki3 sagte ihm: ,, Halte dich fern von Sünden, denn das Wissen ist wie ein Licht, das Allah Seinem Diener gibt und Allah wird Sein licht nicht einem Sündiger geben.
 
4) Mühe geben/ gute Leistung bringen
 
   --> man sollte die Sache langsam angehen und sich nicht zu sehr überschätzen
   - heutzutage hat man zu wenig Geduld, man will viel zu viel auf einmal erreichen und stellt es sich zu leicht vor
 
5) Notizen/Mitschriften machen
 
   - Bspw: Wenn man bei einem Vortrag ist, der auf Video/Audio augenommen wird, macht man sich dann keine Notizen, weil man sich denkt: ,, Ja das wird ja sowieso aufgenommen. Ich guck mir dann die DVD/Audio an und mach mir da dann Notizen...'
 
--> Im Endeffekt macht man es doch meistens nicht und vergisst den ganzen Inhalt vom Vortrag!
 
6) den richtigen Zeitpunkt zum Lernen aussuchen
 
- Jeder hat immer eine bestimmte Zeit ( Morgens, Mittags, Nachmittags etc.), wo er am besten lernen kann
  --> diese Zeit extra freihalten und nutzen, um sich Wissen anzueignen, damit es auch im Gedächtnis hängenbleibt.
 
7) die körperliche Haltung
 
    - richtige Sitzhaltung etc. hilft ebenfalls besser zu lernen
 
8) bestimmte Seiten/Blätter zum Lernen benutzen
 
    -nur 1 bestimmte Seite benutzen, wo die Notizen zum Lernen draufstehen
    - man hat im Kopf eine visuelle Vorstellung von den Notizen auf dem Blatt
   --> hilft sich das Wissen besser einzuprägen!
 
9) Nicht aufhören/aufgeben
 
   --> Wenn du aufhörst mit dem Lernen, wirst du dir nicht nur  kein Wissen mehr aneignen, sondern auch das Gelernte wieder vergessen!
 
10) Wiederholung & Überblick verschaffen
 
    - früher haben die Gelehrten immer das Gelernte wiederholt und wiederholt bis sie es auswendig konnten
     - z.B. Imam Az-Zuhri (ra) lernte die Hadithe und als er nach Hause kam trug er sie seiner Tochter vor, die nichts von dem Gesagten verstand. Er macht dies aber nur´, um die Hadithe für sich nochmal laut wiederholt zu haben, um sicher zu gehen, dass er sie nicht so schnell vergisst.
 
11) Entsprechend dem Gelernten handeln
 
    --> z.B. du lernst eine bestimmte Du3a: Du verwendest dann auch die Du3a und dadurch dass du sie immer wieder verwendest und somit erwähnst wirst du sie nicht mehr vergessen!
    - verwendest du sie nicht, so riskierst du sie wieder zu vergessen
    - unsere Großgelehren wiederholen auch immer wieder den Inhalt ihrer Bücher für sich, um  nichts davon zu vergessen z.B. Da gabs mal einen (Islam) Studenten und er hatte ein bestimmtes Wort nach dem er in den ganzen Wörterbüchern gesucht hatte, aber ohne Erfolg. Er ging dann zu seinem Lehrer/Sheikh und fragte ihn nach dem Wort. Der Sheikh nannte ihm Das Wörterbuch, das Band (mehrbändiges Buch), die Seite  wo das Wort zu finden ist UND den ganzen kompletten Text der über das Wort ging und zwar - AUSWENDIG AUS DEM KOPF HERAUS!!!  Der Student ging in die Bücherei und schnappte sich das Buch und subhanAllah er fand das
       Wort und genau den extakt gleichen Text über das Wort wie ihn ihm der Sheikh aufgesagt hatte! Der Student ging dann zum Sheikh, las ihm den Text nochmal vor und fragte ihn, ob es sein könnte, dass er das Buch heute Morgen erst in der Hand gehabt hatte und daher Bescheid wusste?  Der Sheikh sagte ihm: ,, Nein, das habe ich damals gelesen (bzw gelernt) als ich 17 Jahre alt  war.'  SubhanALLAH!!!
 
 
12) Quran lernen
 
    - subhanAllah den meisten Geschwistern ist bestimmt auch aufgefallen, dass Geschwister, die den Quran auswendig gelernt haben, später problemlos noch andere Islambücher z.b. Sahih Al-Bukhari etc. auswendig lernen, aber wovon kommt das?
 
 --> Quran lernen trainiert das Erinnerungsvermögen!!!
    --> es stärkt die Gehirnstruktur und somit auch deine Fähigkeit etwas auswendig zu lernen
 
13) Wiederholung
 
    - der beste Weg, um das Gelernte über einen längeren Zeitraum im Kopf zu behalten  Merke: Je weniger Zeit du brauchst eine Sache auswendig zu lernen, desto schneller wirst du sie vergessen!
   --> am BESTEN: mind. 25 Mal wiederholen und du wirst es inshaAllah nicht mehr so schnell vergessen!
 
14) Andere lehren/unterrichten
 
     - einer der besten Wege, das Gelernte lang im Kopf zu behalten
     - du sitzt und schreibst den Stoff, den du unterrichten willst auf
     --> Im Schreibprozess passiert etwas, dass dir hilft es nicht so schnell wieder zu vergessen!
        --> Umso mehr du unterrichtest, um so mehr setzt du dich mit dem Gelehrten/dem Wissen auseinander -> du machst dir Gedanken darüber und du lernst mehr und mehr dazu!
     - 'Alyy(ra) verglich üblicherweise das Wissen mit Geld:
       Dabei sagte er: ,, Das Wissen ist besser als Geld. Das Wissen schützt dich, aber du musst das Geld schützen! Das Wissen wird mit der Zerstreuung/dem Weitergeben immer mehr, das Geld hingegen wird beim Ausgeben immer weniger!'
 
15) Al-Hijama
 
     --> Muhammad (sas) sagte wohl damals, dass Al-Hijama hilft, das Gedächtnis/Erinnerungsvermögen zu stärken. ( Ich hab leider keine Quellenangabe dafür rausgehört, deshalb AllahuA3lam ob die Aussage stimmt!!!)
 
16) Honig essen
 
    - früher haben die Gelehrten wie bspw. Imam Az-Zahri betont, dass Honig gut für das  Gedächtnis ist
    - Beweise dafür: 1) Honig hat zuckerfreie Moleküle
                              --> dein Gehirn nimmt am meisten Zucker auf!
                           2) hat Fähigkeit schnell zum Gehirn zu gelangen (innerhalb von 7 Minuten)
      --> gut für das Gehirn und für das Gedächtnis/Erinnerungsvermögen
 
 Hier ist inshaAllah noch der Link mit der Vortrag: http://www.youtube.com/watch?v=aQRZocj0CL8 ( ist zwar auf Englisch, aber leicht verständlich)

Möge Allah unser Erinnerungsvermögen  und unser Wissen im Islam stärken!!!
AMIN!!
 
Falls ich einen Fehler gemacht haben sollte, dann kommt er von mir und meinem Sheitan und alles Gute kommt von Allah.
Subhanaaka Allahuma wa bihamdik aschadu an la Ilaha illah Ant astaghfiruka wa atubu ileyk.

 

DruckenE-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online