Das war das größte Geschenk in meinem Leben

Asalamu alaikum wa Rahmatullahi wa Barakathu meine Brüder und Schwestern und auch meine In Sha Allah zukünftigen Geschwister,

 

meine Geschichte wie ich zum Islam fand fing mit dem Tag meiner Geburt an.

Nein, keine Sorge ich werde hier nicht die 30 Jahre meines Lebens nieder tippen.

Ich bin halb Deutsch und halb Italienisch, in Deutschland geboren, katholischen Glaubens aufgewachsen, allerdings waren meine Eltern nie paraktizierende Christen.

 

Vor 3 Jahren fing ich in einer „frei christlichen Gemeinde an die Inhalte der Bibel zu unterrichten.

Ich fragte meine damalige  Pastorin, weshlab ich schon in meiner Kindheit immer der Prügelknabe war, ich musste immer einstecken, zuhause von meinem Vater, Bruder, im Kindergarten, in der Schule, verwunderlich war ich fühlte nie den Hass zurück zu schlagen oder jemandem Verbal weh zu tun. Ich verabscheute diese Charackterzüge seit ich denken kann. Ich wurde mit 7 Jahren von einem „Bekannten“ beim Spielen fast vergewaltigt ich konnte mich im letzten moment los reissen und mit 14 Opfer einer Vergewaltigung von dem Freund meiner Schwester.

 

Oft sagten die Menschen die mich enttäuschten „wie kannst Du mir jetzt noch verzeihen, ich habe Dich so oft so lange enttäuscht, beleidigt, belogen und betrogen und dennoch, kein böses Wort gegen mich“

Ich bin immer sehr Lebensfroh, optimistisch und konzentriert und innerlich ruhig, wenn es um mich herum stürmisch wurde. Sogar als meine Mutter an meinem Geburtstag 2012 einen Herzinfarkt hatte  und auf der Intensivstation lag und die Ärzte sagten „sie wird es vermutlich nicht schaffen“ blieb ich erstaunlich gelassen, meine Schwester 8 Jahre älter brach zusammen und ich war zu der Zeit mit meinem Sohn schwanger. Ich zog mich im Gebet zurück, trotz dass ich die Bibel lehrte, betete ich IMMER nur im Namen Gottes und ich erbittete Gott, die Wunder die er Jesus und andere Propheten vollbringen lies in Gottes Namen, er  (also Gott) soll diese Wunder nocheinmal erbringen. Und so war es.... meine Mutter lebt heute! Alhamdulillah. Die Ärzte sagten es grenzt an einem Wunder, JA, aber nicht ein Medizinisches Wunder sondern ein Wunder von Allah subanahu wa ta ala.

 

So, ich lehrte also die Schrift und ich stoß auf immer mehr Widersprüche (etwas das keine Eigenschaft Allahs ist). Unter anderem lernte ich z.B. das Christen (Frauen) angehalten sind ihre Köpfe zu bedecken in der Kirche und beim Gebet und wenn sie Weisheiten verbreiten (in meinem Verständnis wäre das allein bei dem erwähnen von allahs Namen). Frauen dürfen in der Kirche nicht sprechen also lehren, warum lehre ich dann? So langsam wurde ich kritischer, mein Ehemann war dazu sehr Gewalttätig, beleidigend, rasend Eifersüchtig, Unterstellungen und Kontrollen an der Tagesordnung. Ich arbeitete, kümmerte mich um die Kinder und um meinen heute (Ex) Mann und um meine Mutter die altersbedingt auf mich angewiesen ist und ich helfe ihr mit Freude wo ich kann. Allah gab mir immer die Kraft sonst wäre ich zusammen gebrochen, ER kannte mein Herz, mein Eifer, meinen Willen, meinen Lebensmut und mein unbedniges Vertrauen in Allah subanahu wa ta ala. Ich entfernte mich der Kirche, zu viele Fragen hatte ich die keiner beantworten konnte. Eines Tages, Monate später als ich einen neuen Handyvertrag abschloss, bekam ich eine Whatsapp von einem Fremden. Sein Profilbild war in arabisch geschrieben „Allah“. Ich antwortete nicht, 6 Wochen lang. Aber dann musste ich einfach antworten. So baute sich Kontakt auf wir redeten nur und reden noch nur über Religion und Glaube, wir stärken uns gegenseitig, unser Iman wächst durch den Austausch unseres wissens. Als ich ihm meine Geschichte mit meiner Ehe erzählte und wie die Christen auf meine Scheidung reagierten, fing er an mir zu erzählen was für eine Perle die Frau im Islam ist. Ich hörte sehr aufmerksam zu ich fragte immer mehr Fragen. Auch die Fragen die mir im Christentum keiner geben konnte. Er sagte mir lies, lies den Qur’an und du wirst die Antworten finden. Ich habe ihm gegenüber blindes Vertrauen gehabt, denn ich fühlte mich nicht überrumpelt im Gegenteil ich fühlte mich vorurteilsfrei verstanden, traurigerweise war er der erste Muslim in meinem Leben der mir sagte „ich glaube auch an Jesus, als Propheten Allahs“  im Qur’an steht es so und du findest  keine Widersprüche oder Lügen.

 

Ich befasste mich mit dem Islam, Videos (in Youtube von den Gelehrten dieser Seite) und dem Qur’an.

Ich fand, keine Widersprüche, ich fand, Jesus (Friede sei auf Ihm) als Propheten!!!! Das war mir wichtig, diese verehrung von Götzen konnte ich und kann ich nicht dulden schon allein die 10 Gebote verboten mir damals andere Götter (wie z.B. Jesus Friede auf Ihm) zu haben ausser Gott selbst! Ich wurde und bin überzeugt. Islam ist die Wahrheit und nichts als die Wahrheit!!!!!

 

Ich konvertierte diesen Ramadan 2014 aus tiefstem Herzen, trage mit Stolz meinen  Hijab (den Vorgaben entsprechend) hätte ich nur früher von dem Schutz des Hijabs gewusst wäre mir viel Leid erspart geblieben. Seit meiner Übertretung in den Islam bin ich der glücklichste Mensch der Welt, Allah subanahu wa ta ala erwählte mich unter MILLARDEN Menschen, öffnete meine Augen und Ohren und meinem Mund um mein Glaubensbekenntnis abzulegen! Somit beantworteten sich auch die Fragen über mich und warum ich so bin und war wie ich es bin. Ich war als Muslima geboren und so werde ich, wenn die Zeit gekommen ist gehen, In sha Allah noch nicht so bald, ich erhoffe mir das Allah mich benutzt um mehrere Menschen recht zu leiten. Mein Herz gehörte immer dem Islam, jedoch hat mein Verstand länger gebraucht um das zu realisieren! Ich danke Allah subanahu wa ta ala für die Rechtleitung von Herzen. Das war das größte Geschenk in meinem Leben.

 

Drucken E-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online