Warum sollte eine Person nur dem Islam folgen? Kann sie nicht irgendeiner Religion folgen?

Frage:
Grundsätzlich lehren alle Religionen ihren Anhängern, gute Taten zu vollbringen. Warum sollte eine Person nur dem Islam folgen? Kann sie nicht irgendeiner Religion folgen?

Antwort:

1. Hauptunterschiede zwischen Islam und den meisten anderen Religionen

Alle Religionen ermahnen grundsätzlich die Menschheit, rechtschaffen zu sein und sich dem Übel zu enthalten. Aber der Islam geht darüber hinaus. Er führt uns zu praktischen Weisen/Wegen, Rechtschaffenheit zu erreichen und Übel von unseren individuellen und gemeinschaftlichen Leben zu beseitigen. Islam berücksichtigt die menschliche Natur und die Komplexität der menschlichen Gesellschaft. Islam ist die Leitung vom Schöpfer selbst. Deshalb wird Islam auch Deen-ul-Fitrah (die natürliche Religion des Menschen) genannt.

2. Islam befiehlt uns, Raub zu vermeiden, und schreibt auch die Methode zur Beseitigung von Raub vor

a. Islam verordnet Methoden zur Beseitigung von Raub
Alle Hauptreligionen unterrichten, dass Diebstahl eine schlechte Tat ist. Islam unterrichtet dasselbe. Wo ist dann der Unterschied zwischen dem Islam und den anderen Religionen? Der Unterschied liegt in der Tatsache, dass der Islam, außer dem Lehren, dass Raub ein Übel ist einen praktischen Weg zeigt, eine soziale Struktur zu schaffen, in der Leute nicht rauben werden.

b. Islam schreibt Zakaat vor
Islam schreibt ein System von Zakaat (jährliche Pflichtwohltätigkeit) vor. Das Islamisches Gesetz schreibt vor, dass jede Person, die ein Ersparnis hat, das das Nisaab Niveau, d. h. mehr als 85 Gramm Gold überschreitet, 2.5 % dieses Ersparnisses jedes Mondjahr in der Wohltätigkeit geben soll. Wenn jede reiche Person in der Welt Zakaat aufrichtig geben würde, wird Armut von dieser Welt ausgerottet sein. Kein einziger Mensch würde an Hunger sterben.

c. Abhacken der Hände als Strafe für Raub
Islam schreibt das Abhauen der Hände vom verurteilten Räuber vor. Der ruhmvolle Koran sagt in Sure Al Ma‘ida:
"Dem Dieb und der Diebin schneidet ihr die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist Allmächtig, Allweise."
[ Al-Qur’an 5:38]

Die Nichtmuslime werden sagen, “ Abhacken der Hände im 20.Jahrhundert. Islam ist eine barbarische und unbarmherzige Religion!”

d. Erzielte Resultate durch Implementieren der Islamischen Shariah (Islamisches Gesetz)
Amerika soll eines der am meisten fortgeschrittenen Länder in der Welt sein. Leider hat es auch eine der höchsten Rate des Verbrechens, Diebstahls und Raubes. Nehmen wir an, dass die Islamische Shariah in Amerika implementiert wird, d. h. jede reiche Person gibt Zakaat (2.5 % seiner Ersparnisse jedes Mondjahr in der Wohltätigkeit bei über 85 Gramm Gold), und jedem verurteilten Räuber werden seine oder ihre Hände als Strafe abgehauen. Wird die Rate des Diebstahls und Raubes in Amerika zunehmen, dieselbe bleiben oder abnehmen? Natürlich wird sie abnehmen. Außerdem würde die Existenz solch eines strengen Gesetzes manch einen potenziellen Räuber entmutigen.

Ich gebe zu, dass der Betrag des Diebstahls, der in der Welt heute stattfindet, so enorm ist, dass, wenn Sie die Hände aller Diebe abhauen, es mehrere zehntausend von Leuten geben wird, deren Hände abgehackt sind. Der Punkt ist hier, dass in dem Moment, in dem dieses Gesetz eingeführt wird, die Rate des Diebstahls sofort abnehmen wird. Der potenzielle Räuber würde sich ernsthaft Gedanken machen, bevor er seine Glieder aufs Spiel setzt. Der bloße Gedanke an der Strafe selbst wird die Mehrheit der Räuber entmutigen. Es wird gerade noch einige wenige geben, die rauben würden. Folglich würden die Hände von nur einigen Person abgehauen, aber Millionen würden friedlich ohne die Angst leben, ausgeraubt zu werden.
Die Islamische Shariah ist daher parktisch und erzielt Resultate.

3. Beispiel: Islam verbietet die Belästigung und Vergewaltigung von Frauen. Es erlegt hijaab auf und schreibt Todesstrafe für einen verurteilten Vergewaltiger vor.

a. Islam schreibt Methode zur Beseitigung von Belästigung und Vergewaltigung vor
Alle Hauptreligionen erklären die Belästigung und Vergewaltigung von Frauen als schwerwiegende Sünde. Islam unterrichtet dasselbe. Wo ist dann der Unterschied zwischen dem Islam und den anderen Religionen? Der Unterschied liegt in der Tatsache, dass Islam Respekt für Frauen nicht bloß predigt oder Belästigung und Vergewaltigung als ein ernstes Verbrechen verabscheut, sondern auch klare Leitung betreffs dessen gibt, wie Gesellschaft solche Verbrechen beseitigen kann.

b. Hijaab (Schleier) für Männer
Die Leute erörtern gewöhnlich nur 'Hijaab' im Zusammenhang mit Frauen. Im Ruhmvollen Qur'an jedoch, erwähnt Allah (swt) zuerst 'Hijaab' für Männer vor dem 'Hijaab' für die Frauen. Der Koran erwähnt in Sure Noor:
„ Sage den gläubigen Männern, sie sollen den Blick niederschlagen und ihre Keuschheit wahren. Das ist reiner für sie. Gottes Kenntnis umfasst alles, was sie tun. [Koran, 24:30]
In dem Moment, in dem ein Mann auf eine Frau schaut, und wenn irgendein dreister oder schamloser Gedanke in ihm aufkommt, sollte er seinen Blick senken.

c. Hijaab für Frauen.
Der nächste Vers der Sure Noor sagt:
" Und sprich zu den gläubigen Frauen, dass sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren und ihren Schmuck nicht zur Schau tragen sollen - bis auf das, was davon sichtbar sein darf, und dass sie ihre Tücher um ihre Kleidungsaußchnitte schlagen und ihren Schmuck vor niemand (anderem) enthüllen sollen als vor ihren Gatten oder Vätern oder den Vätern ihrer Gatten oder ihren Söhnen..."
[Koran, 24:31]

Der Umfang der verpflichtenden Bedeckung bei den Frauen ist, dass sie den ganzen Körper außer dem Gesicht und den Händen bis zum Handgelenk bedecken. Wenn sie wünschen, können sie sogar diese Teile des Körpers bedecken. Einige Gelehrte des Islams bestehen darauf, dass das Gesicht und die Hände ein Teil des verbindlichen Umfangs von dem 'Hijaab' sind.

d. Hijaab verhindert Belästigung
Der Grund, warum Hijaab den Frauen vorgeschrieben ist, wird im Koran in den folgenden Versen von Sure Al-Ahzab erwähnt:
" O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, dass sie (als ehrbare Frauen) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig.
[Koran 33:59]
Der Koran sagt, dass den Frauen der Hijaab vorgeschrieben wird, damit sie als anständige Frauen erkannt werden und sie auch vor Belästigungen bewahrt werden.

e. Beispiel von 2 Zwillingsschwestern
Nehmen wir an, zwei Schwestern, die Zwillinge sind und gleich hübsch sind, die Straße hinuntergehen. Eine von ihnen ist im Islamischen Hijaab gekleidet, d. h. der ganze Körper, abgesehen vom Gesicht und den Händen bis zu den Handgelenken wird bedeckt. Die andere Schwester trägt westliche Kleidung, einen Minirock oder Shorts. Gerade um die Ecke gibt es einen Rowdy oder ein Lüstling, der auf einen Fang wartet, ein Mädchen zu belästigen. Wen wird er belästigen? Das Mädchen, das den Islamischen Hijaab trägt oder das Mädchen , das den Rock oder den Mini trägt? Natürlich wird er das Mädchen belästigen, das den Rock oder den Mini trägt. Solche Kleider sind eine indirekte Einladung zur Stichelei und Belästigung für das entgegengesetzte Geschlecht. Der Koran sagt richtig, dass Hijaab Frauen davor bewahrt, belästigt zu werden.

f. Höchststrafe für den Vergewaltiger
Unter dem Islamischen Recht (Shariah), wird einem Mann, der wegen Vergewaltigung einer Frau verurteilt wird, die Todesstrafe gegeben. Viele Menschen sind über dieses „harte“ Strafmaß verwundert. Einige sagen sogar, dass der Islam eine unbarmherzige, barbarische Religion ist! Ich habe Hunderten von nicht-muslimischen Männern eine einfache Frage gestellt. Nehmen wir einmal an - möge Gott verbieten- jemand vergewaltigt Ihre Frau, Ihre Mutter oder Ihre Schwester. Sie werden zum Richter gemacht, und der Vergewaltiger wird vor Ihnen gebracht. Welche Strafe würden Sie ihm geben? Sie alle sagten, dass sie ihn hinrichten würden. Einige gingen sogar so weit zu sagten, dass sie ihn zu Tode foltern würden. Ich frage diese Menschen, wenn jemand Ihre Frau oder Ihre Mutter vergewaltigt, wollen Sie ihn hinrichten. Aber wenn dasselbe Verbrechen an der Frau oder Tochter eines anderen begangen wird, sagen Sie, dass Todesstrafe barbarisch ist. Warum diese Doppelmoral ?

g. U.S.A. hat einer der höchsten Vergewaltigungsrate
Die Vereinigten Staaten von Amerika sollen eines der am meisten fortgeschrittenen Länder der Welt sein. Es hat auch eine der höchsten Rate der Vergewaltigung auf der Welt. Gemäß einem Bericht von FBI wurden in dem Jahr 1990 jeden Tag durchschnittlich 1756 Fälle der Vergewaltigung allein in den Vereinigten Staaten begangen. Später sagte ein anderer Bericht, dass durchschnittlich täglich 1900 Fälle von Vergewaltigungen in den USA begangen werden. Das Jahr wurde nicht erwähnt. Kann 1992 oder 1993 sein. Vielleicht sind die Amerikaner in den folgenden Jahren noch „mutiger“ geworden.

Später sagte ein anderer Bericht, dass ein Durchschnitt von 1900 Fällen der Vergewaltigungen in den Vereinigten Staaten jeden Tag begangen wird. Laut dem National Crime Victimization Survey Bureau of Justice Statistics (U. S. Dept. of Justice) wurden allein 1996 3,07,000 Fälle der Vergewaltigung gemeldet. Nur 31 % der wirklichen Fälle der Vergewaltigung wurden gemeldet. So fanden 3,07,000 X 3.226 = 9,90,322 Vergewaltigungen 1996 statt. Das bedeutet, dass 1996 ein Durchschnitt von 2,713 Fällen der Vergewaltigungen täglich in Amerika stattfand. Alle 32 Sekunden findet eine Vergewaltigung in Amerika statt. Vielleicht sind amerikanische Vergewaltiger kühner geworden. Der Bericht von FBI von 1990 setzt fort und sagt, dass von den Vergewaltigungsfällen, die gemeldet wurden, nur 10 % der Vergewaltiger festgenommen wurden, das sind nur 1.6 % der eigentlich begangenen Vergewaltigungen. Von den Festgenommenen wurden 50 % vor dem Prozess frei gelassen. Das würde bedeuten, dass nur 0.8 % der Vergewaltiger einem Prozess gegenüberstanden. Mit anderen Worten, wenn eine Person 125 Vergewaltigungen begeht, ist die Chance, dass er für die Vergewaltigung eine Strafe erhält nur einmal. Viele würden dies als ein gutes Glücksspiel betrachten. Und der Bericht sagt, dass von den Leuten, die einem Prozess gegenüberstanden, 50% eine Gefängnisstrafe für weniger als ein Jahr erhielten, obwohl das amerikanische Gesetz sagt, dass Vergewaltigung zu einer Gefängnisstrafe von sieben Jahren führt. Für einen Vergewaltiger ist der Richter gegenüber dem „ersten Mal Täter“ nachsichtlich. Stellen Sie sich vor, dass eine Person 125 Vergewaltigungen begeht und die Chance deswegen verurteilt zu werden ist nur einmal und 50 % der Zeit wird der Richter Milde gewähren und eine Gefängnisstrafe von weniger als ein Jahr geben!

h. Erzielte Ergebnisse beim Einführen der Islamischen Shariah
Nehmen wir an, die Islamische Shariah wird in den USA eingeführt. Wann auch immer ein Mann auf eine Frau schaut und ein dreister oder schamloser Gedanke in seinem Kopf kommt, senkt er seinen Blick. Jede Frau trägt den Islamischen Hijaab, d.h. der ganze Körper ist bedeckt außer dem Gesicht und den Händen bis zum Handgelenk. Wenn danach irgendein Mann Vergewaltigung begeht, wird ihm die Todesstrafe gegeben. Ich frage Sie, wird in einer solchen Gesellschaft, die Rate der Vergewaltigung in Amerika ansteigen, dieselbe bleiben oder abnehmen?

4. Islam hat praktische Lösungen für die Probleme der Menschheit

Islam ist die beste Lebensweise, weil seine Lehren nicht doktrinäre Redekunst sind, sondern praktische Lösungen für die Probleme der Menschheit. Islam erreicht Ergebnisse sowohl auf dem individuellen als auch gesellschaftlichen Niveau. Islam ist die beste Lebensweise, weil es eine praktische, universale Religion ist und nicht auf irgendeine ethnische Gruppe oder Nationalität beschränkt ist.

DruckenE-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online