Der Ursprung des Universums

Der Ursprung des Universums

Die Wissenschaft der modernen Kosmologie, empirisch (aufgrund von Beobachtungen ) oder theoretisch, zeigt deutlich, daß das gesamte Universum zu einem bestimmten Zeitpunkt nur eine „Nebelwolke“ war (eine undurchsichtige, sehr dichte und heiße gasförmige Zusammensetzung).

Dies ist ein unbestrittener Grundsatz der einheitlichen modernen Kosmologie.

Wissenschaftler können jetzt neue Sterne beobachten, die sich aus den Resten des „Nebels“ bilden. Die lichtspendenden Sterne, die wir in der Nacht sehen, waren ebenso wie das ganze Universum, in diesem „Nebel“-Material.

Gott sagt im Quran: Dann wandte er sich zum Himmel, welcher noch Nebel war…(41:11)

Weil die Erde und das Firmament (die Sonne, Mond, Sterne, Planeten, Galaxien etc.) aus demselben Nebel geformt wurden, schließen wir daraus, dass das Firmament und der Himmel einst eine Einheit darstellte. Aus diesem homogenen „Nebel“ trennten und formten sie sich voneinander.

Gott sagt im Quran:  Haben die Ungläubigen nicht gesehen, dass die Himmel und die Erde eine Einheit waren, die Wir dann zerteilten? (21:30)

Professor Alfred Kroner ist einer der weltberühmtesten Geologen. Er ist ein Professor der Abteilung für Geologie, Universität in Mainz, Deutschland.

Er sagt:“ Wenn man bedenkt woher Muhammad gekommen ist…ich denke, es ist fast unmöglich, dass er über den  Ursprung des Universums gewusst haben konnte, denn Wissenschaftler haben erst vor wenigen Jahren mit sehr komplizierten und hochtechnologischen Methoden herausgefunden, dass dies der Fall.

Er sagte auch:“ jemand, der vor eintausendvierhundert Jahren nichts über Atomphysik wusste, könnte nicht in der Lage sein, durch seine eigenen Verstand herauszufinden, dass z. B. der Himmel und die Erde denselben Ursprung haben.

Drucken E-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online