Gibt es Beweise für die Existenz Gottes?

Ja. Allah hat zu uns Wunder, Offenbarungen und Gesandte geschickt, um uns klare Beweise zu geben, dass Er tatsächlich existiert, und was noch wichtiger ist: was wir als erstes tun sollten, wenn wir diese Erkenntnis gewonnen haben.

Allah hat zu jeder Zeit Propheten und Gesandte mit vielen Beweisen den Menschen geschickt, damit sie fähig sind mit ihren eigenen Augen und eigenen Sinnen die Wunder und Beweise zu erkennen und zu verstehen, dass Allah existiert.

Die Wunder der Propheten und Gesandten Allahs haben also Menschen schon durch alle möglichen Zeitalter hindurch erreicht. Moses (Frieden und Segen auf ihm) durfte durch die Hilfe Allahs viele Wunder dem Pharao und den Kindern Israels zeigen: Heimsuchungen, die Heuschreckenplage - Wasser, welches sich in Blut verwandelte - sein Stab, welcher eine Schlange wurde - die Stimme aus dem brennenden Busch und die Teilung des Roten Meeres waren klare und deutliche Wunder aber auch vor allen Dingen Zeichen für die Menschen, die zur Zeit von Moses (Frieden und Segen auf ihm) lebten.

Und wieder, Allah sandte Jesus, den Sohn der Maria (Frieden und Segen auf ihm) mit deutlichen Wundern für die Menschen seiner Zeit. Er sprach aus der Wiege, obwohl er noch ein Neugeborenes war, er durfte durch die Erlaubnis Allahs den Vögeln, welche er aus Lehm gestaltet hatte, eine Seele einhauchen, so dass diese zu Lebewesen wurden, er heilte die Kranken, gab Blinden wieder ihre Sehfähigkeit zurück – er brachte sogar einen toten Mann durch die Hilfe und Erlaubnis Allahs wieder zurück ins Leben.

All diese Wunder waren klare Zeichen für die Menschen und zeigen, dass Jesus (Frieden und Segen auf ihm) ein Gesandter Allahs war, genauso wie Moses einer war. Muhammad (Frieden und Segen auf ihm) war der letzte und endgültige Prophet Allahs; er wurde für die gesamte Menschheit entsandt. Allah hat ihn mit sehr vielen Wundern entsandt, eines dieser Wunder ist der Quran. All die Vorhersagungen und Prophezeiungen von Muhammad (Frieden und Segen auf ihm) sind wahr geworden, sogar in diesem Jahrhundert. Der Quran hat somit selbst Wissenschaftler von der Existenz Allahs überzeugt.
[Bitte besucht "Science Proves Allah": Schauen Sie sich das Video der berühmten Wissenschaftler an, dass besagt der Quran ist von Allah und sogar der Islam wird akzeptiert]

Der Quran bringt also die besten Beweise für die Existenz Allahs. Heut zu Tage erinnern sich über eine halbe Milliarde von Menschen an den Quran und rezitieren von demselben Text, in genau der gleichen Sprache in der er überliefert wurde: Arabisch. Mehr als 10 Millionen Muslime können den Quran vollständig rezitieren von Anfang bis Ende; sie können es frei aus ihrer Erinnerung heraus rezitieren, ohne dabei den Quran vor sich zu haben.

Niemand kann Allah sehen oder hören, noch nicht einmal der Prophet Muhammad (Frieden und Segen auf ihm). Genauso wenig sind wir fähig unsere Sinne zu benutzen um Ihm in irgendeiner Art und Weise physikalisch näher zu kommen. Dennoch wir sind im Islam stets dazu ermutigt, unsere Sinne und unseren gesunden Menschenverstand einzusetzen, um zu begreifen, dass das gesamte Universum nicht sich selbst erschaffen haben kann. Irgendetwas hätte es planen und dann umsetzen müssen. Dies steht zwar außerhalb unserer eigenen Möglichkeiten, jedoch können wir es verstehen.

Wir wissen von den Lehren Muhammeds (Frieden und Segen auf ihm), dass die Beweise von der Existenz Gottes sich am augenscheinlichsten in unserem gewöhnlichen Alltag zeigen. Jeder, der einen Verstand hat, wird sich schnell eingestehen, dass er durch Allah versorgt wird; solange er nicht zu dickköpfig und hochmütig ist, die deutlichen Beweise zu ignorieren, die sich genau vor uns befinden.

Wir müssen nicht den Künstler sehen, um zu erkennen, dass es sich um ein Gemälde handelt, oder?! Nun, da wir Gemälde betrachten, ohne die Künstler gesehen zu haben, welche sie malten, so können wir auch gleichermaßen an Allah glauben, dass er der Schöpfer von allem ist, ohne Ihn jemals gesehen zu haben; (oder berührt, gehört, etc.).

Drucken E-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online