Der 3-fache Schutz des Quran

Nun, es ist soweit. Die BRD hat zum nächsten Schritt zur Bekämpfung des Islams angesetzt. Es wird nun versucht die Religion des Islams zu säkularisieren, ganz offiziell. 16 Millionen Euro (!) will das Bildungsministerium für die Einrichtung „islamischer“ Studien an deutschen Universitäten investieren (http://www.welt.de/politik/deutschland/article10296823/Imam-Ausbildung-soll-die-Moscheen-modernisieren.html ).

Die Karten werden nun offen auf den Tisch gelegt und man macht öffentlich, dass man den Islam drehen und wenden will, bis er in die „christlich-jüdische-Leitkultur Deutschlands“ angepasst ist. Man will den Islam von „innen“ verändern. Der Islam, basierend auf Koran und Sunnah, nach dem Verständnis unserer rechtschaffenen Vorfahren, soll in den Gebetsstätten Allahs Platz machen für einen „Euro-Islam“, der sich „kritisch“ mit dem Buche Allahs auseinandersetzt. Die Methode dazu ist simpel: Man ändert die Verse des Koran so, dass sie dem Kafir gefallen und die Bedeutungen werden nicht mehr aus Tafsir-Büchern, wie von Tabari oder Ibn Kathir genommen, sondern nach dem Verständnis von „Euro-Gelehrten“ wie Rauf Ceylan. Diese Vorgehensweise haben sich die Feinde und Heuchler des Islam scharf und präzise überlegt. Doch einfach mal so den Koran verändern...?

„Wahrlich, Wir sandten die Ermahnung herab und Wir wollen fürwahr ihr Bewahrer sein.“ (Sure 15:9)

Allah – der Allmächtige – hat den Koran geschützt und wird ihn bis zum letzten auch in Schutz halten. Der Koran wurde vom Schöpfer auf drei Arten in Schutz gehalten und an diesem Schutz, kann keiner der Geschöpfe ankommen – ob er Rauf Ceylan, Thomas De Mazière oder Superman heißt.


1.Schutz: Über den Himmeln
Allah – der Hocherhabene – schützt den Quran bei sich über den Himmeln.

„...(Er steht) auf in Ehren gehaltenen Blätter, erhöhten und rein gehaltenen, durch die Hände von Entsandten, edlen, frommen...“ (Sure 80:13-16)

„Nein! Ich schwöre bei den Standorten der Sterne – und das ist wahrlich, wenn ihr wüsstet, ein gewaltiger Schwur. Das ist wahrlich ein ehrwürdiger Quran, in einem wohlverwahrtem Buch, dass nur diejenigen berühren (dürfen), die vollkommen gereinigt sind. Er ist eine Offenbarung vom Herrn der Weltenbewohner.“ (Sure 56:75-80)

„Nein, vielmehr ist er ein glorreicher Quran, bewahrt auf einer wohlbehüteten Tafel.“ (Sure 85:21-22)

 

2. Schutz: Bei der Offenbarung vom Himmel zur Erde

„Nicht die Satane sind mit ihm herabgekommen. Es ziemt ihnen nicht; sie können es auch nicht.“ (Sure 26:210-211)

„Und wir (die Dämonen) haben den Himmel abgetastet und festgestellt, dass er mit strengen Wächtern und Leuchtkörpern gefüllt worden ist. Und wir pflegten ja an Stellen von ihm Sitze zum Abhören einzunehmen; wer aber jetzt abhört, der findet einen auf ihn wartenden Leuchtkörper. Und wir wissen doch nicht, ob für diejenigen auf der Erde schlechtes gewollt wird oder ob ihr Herr sie zur Besonnenheit führen will.“ (Sure 72:8-10)

„Und als Schutz vor jedem rebellischen Satan, so können sie der höchsten Schar (der Engel) nicht zuhören und sie werden von allen Seiten beworfen, damit sie weggetrieben werden – und für sie wird es immerwährende Strafe geben, außer demjenigen, der rasch etwas aufschnappt und den dann ein durchbohrender, heller Leuchtkörper verfolgt.“ (Sure 37:7-10)

 

3.Schutz: Auf der Erde

„Bewege deine Zunge nicht um ihn übereilt weiterzugeben. Uns obliegt es ihn zusammenzustellen und ihn vorlesen zu lassen. Und (erst) wenn Wir ihn vorgelesen haben, dann folge du der Art seines Vortragens. Hierauf obliegt es Uns, ihn klar darzulegen.“ (Sure 75:16-19)

„Und Wir werden es dir rezitieren und du wirst es niemals vergessen – außer was Allah will.“ (Sure 87:6)

„Wahrlich, Wir sandten die Ermahnung herab und Wir wollen fürwahr ihr Bewahrer sein.“ (Sure 15:9)


Allahu Akbar! Niemand ist mächtiger, als der eine einzige Gott – der Schöpfer der Himmel und der Erde.

Subhanallah...16 Millionen Euro um die authentische Lehre des Islam abzuändern. Da fällt mir gleich dazu die Rede Allahs ein:

„Diejenigen, die ungläubig sind geben ihren Besitz aus, um von Allahs Weg abzuhalten. Sie werden ihn ausgeben und hierauf wird es eine grauenvolle Reue für sie sein. Hierauf werden sie besiegt werden. Und diejenigen, die Ungläubig sind, werden zur Hölle versammelt.“ (Sure 8:36)

Und ein letzter Ratschlag an jeden Muslim und an jede Muslima: Vergesst nicht die Worte des edlen Gesandten – Allahs Friede und Segen seien auf ihm – als er zu 'Aischa – Allahs Wohlgefallen auf ihr – sagte: „'Aischa, die Zeit vom Schlafen und Ausruhen ist vorbei.“

Nutzt eure Zeit in dieser Dunya und erlernt das Wissen, dass euch im Diesseits und im Jenseits zum Erfolg führen wird, mit Allahs Gnade. Abu Hamid Al-Ghazali – Allahs Barmherzigkeit auf ihm – sagte einst zu seinem Schüler: „Ein Zeichen, dass sich Allah von seinem Diener abgewandt hat, ist, dass sich der Diener mit Dingen beschäftigt, die ihm kein Nutzen bringen.“

 

Abdullah Al-Maghrebi

Drucken E-Mail

Empfohlen

Muallim Abu Mikail               Arabisch lernen online